Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Rechnen Sie mit den LINKEN,

die LINKEN rechnen mit Ihnen

Willkommen  bei unserer Basisorganisation  
    

DIE LINKE.Petershagen-Eggersdorf

Links wirkt: Sozial. Gerecht. Friedlich. 

Es gibt tausend Gründe Mitglied der Partei Die Linke zu werden! Hier einige Auffassungen  Wann können wir Dich begrüßen? unsere Kontaktadresse hier

So erreicht Ihr uns unter Facebook hier klicken


Veranstaltung zum Thema Kindeswohl und Kinderrechte findet nicht statt

 

Die bereits für April geplante Veranstaltung kann auch derzeit nicht durchgeführt werden.

Da besonders in der jetzigen Zeit ein höherer Bedarf an Beratungen zu verzeichnen ist,

nutzen Sie bitte die Beratungsmöglichkeiten der Gemeinde. Die Familienberatung ist dienstags von 14 - 16 Uhr und mittwochs von 09 - 12 Uhr telefonisch erreichbar unter (03341/ 41 49 - 811). Gern können Anfragen auch weiterhin per Mail unter familienberatung@petershagen-eggersdorf.de zugesandt werden.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Jugendamt Märkisch-Oderland, Klosterstraße 14, 15344 Strausberg, Tel.03346 850-8404 und auf der Webseite des Landkreis MOL unter Koordination Kinderschutz.

Wilfried Hertel – Vorsitzender der Basisorganisation -

 


 

Arbeitstreffen der Fraktion zur weiteren Arbeit, Sommerfest der Mitglieder

Bereits Ende Juli fand eine Arbeitstreffen der Fraktion mit aktiven Mitgliedern und sachkundigen Einwohnern statt. Beraten wurden die Schwerpunkte der zukünftigen Arbeit

in den Ausschüssen und der Gemeindevertretung. Auch ein Treffen der Fraktion mit dem Bürgermeister zu den Schwerpunkten der Zusammenarbeit ist geplant.

Das geplante Sommerfest findet unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Regeln am Freitag, den 21.August ab 16.00 Uhr im Haus Bötzsee statt. Interessenten sind herzlich willkommen.

Wilfried Hertel – Vorsitzender der Basisorganisation -

 


 

Der 8. Mai 2020 - Gedenken der Kriegsopfer nicht nur an diesem Tag

Mit vielen Veranstaltungen gedenken Menschen in der Welt am 8. und 9. Mai der Befreiung vom deutschen Faschismus vor 75 Jahren. An Orten vergangener Kriegsschauplätze oder an Denkmälern, die an die Opfer erinnern, werden Blumengebinde niedergelegt. Gespräche mit Zeitzeugen, die nicht mehr lange zur Verfügung stehen, sollen an das Geschehene Erinnerung und Mahnung zugleich sein. Sind doch die aktuellen Ereignisse mehr als besorgniserregend. Dass die Nato im 75. Jahr nach der Befreiung vom Faschismus nicht an den russischen Grenzen steht, hat sie dem Corona-Virus zu verdanken, nicht der deutschen Bundesregierung. Diese hätte sich einen solchen Affront aus historischer Verantwortung verweigert, das ist eine fatale Tradition deutscher Politik, die 10 Jahre nach Kriegsende mit dem Beitritt der Bundesrepublik zur Nato zementiert wurde. Deutsche Soldaten befinden sich weiter in Kriegseinsätzen auch in Irak. Diese sollten beendet und die Mittel des Rüstungsetats auf das unbedingt Notwendige reduziert werden. Das könnte helfen einen Teil der Auswirkungen der durch die Corona - Krise ausgelöste Wirtschafts-Krise zu mildern.

Alle geplanten Veranstaltungen der LINKEN sind bis auf weiteres abgesagt. Bleiben Sie gesund.

Wilfried Hertel – Vorsitzender der Basisorganisation -

 


Kerstin Kaiser zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

 

Kerstin Kaiser  leitet das Moskauer Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Gedanken von Ihr zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus waren am 28.04.2020 im 'Neuen Deutschland' zu lesen.

Weiterlesen


 

Solidarität in Zeiten des Corona-Virus

der Corona-Virus bestimmt in diesen Tagen immer mehr unser aller Leben. Wir rufen dazu auf, in diesen Tagen Solidarität zu üben mit den Menschen in Euren Familien und Eurer Nachbarschaft, die wegen ihres Alters, wegen Vorerkrankungen oder wegen Quarantäne Schwierigkeiten haben, ihr Leben noch zu meistern.

Haltet Kontakt mit Euren älteren Familienangehörigen und Nachbarn. Kontaktsperre bedeutet nicht,  telefonisch oder per Internet den Menschen das Gefühl zu geben, nicht allein zu sein. Nutzt alle diese Möglichkeiten.

Gebt auf Euch Acht und bleibt gesund!

 


 

 

Das bevorstehende NATO-Großmanöver "Defender2020" wird vom Landesverband Brandenburg der Linken entschieden abgelehnt:

In der kommenden Woche starten die Truppentransporte im Rahmen des NATO-Großmanövers "Defender2020", das bis Mai insgesamt 37.000 Soldaten in einer militärischen Machtdemonstration an den russischen Grenzen versammelt. Das ist nicht nur in der Terminwahl angesichts des 75. Jahrestages der Befreiung Deutschlands vom Faschismus unsensibel – es ist ein fatal falsches Signal. Eine friedliche Entwicklung Europas kann es nur mit Russland, nicht gegen Russland geben. DIE LINKE. Brandenburg wird sich diesem militärischen Machtspiel daher konsequent entgegenstellen. Schon zum Auftakt der Manöver werden wir Zeichen setzen und in den kommenden Wochen zu vielfältigen Aktionen aufrufen. Brandenburg darf nicht zum Aufmarschgebiet nach Osten werden. Deswegen trifft dieses Manöver auf unseren entschiedenen Widerstand! Wir rufen unsere Mitglieder und alle friedliebenden Brandenburger*innen auf, sich an den vielfältigen Protestaktionen in den kommenden Wochen zahlreich zu beteiligen!

Nachtrag: auf Grund der Entwicklung des Corona-Virus ist dieses Manöver recht still in sich zusammengebrochen.

 


 

 

Spende für Kuba

Im Wirtschaftskrieg der USA gegen Europa und Asien hat das auch Auswirkungen auf Kuba. Alternative Energiegewinnung in der Karibik, so auch in Kuba, fördert die nichtstaatliche Organisation KarEn e.V. um unabhängig vom Öl zu sein. Die LINKE aus Petershagen/Eggersdorf hat zur Unterstützung dieses Anliegens 200 Euro gespendet.

In unserer nächsten Veranstaltung stehen wieder kommunale Themen zur Diskussion.

Wenn Sie Interesse haben, am Mittwoch, den 22.01.2020 um 19.00 Uhr in der Giebelseehalle in Petershagen. Herzlich Willkommen.

 

Wilfried Hertel – Vorsitzender der Basisorganisation -

Für weitere Informationen:

KarEn e.V.

 

Verkehrswende Brandenburg Jetzt

Tausende Bürger aus Petershagen/Eggersdorf und der gesamten S5-Region spüren täglich, daß Angebot und Bedarf im öffentlichen Nahverkehr immer weiter auseinanderklaffen. Die Landespolitik scheint dieses Problem aber so nicht zu sehen. Im Nahverkehrsplan 2030 für den ÖPNV taucht die Region Märkisch-Oderland überhaupt nicht auf.

Die Basisorganisation der Partei Die Linke unterstützt deshalb das Anliegen der

Volksinitiative Verkehrswende Brandenburg jetzt

 

Siegfried Kindler

Nachtrag: am 14.12.2019 hat der Landesparteitag der Brandenburger Linken beschlossen, die laufende Volksinitiative zu unterstützen.

Pressemitteilung vom 27.12.2019

 

Ist Petershagen/Eggersdorf barrierefrei ?

1995 wurde von mehreren Städten mit der Erklärung von Barcelona der Wille bekundet, in der Kommunalpolitik Bedingungen für eine gleichberechtigte Teilnahme von Behinderten am gesellschaftlichen Leben zu realisieren. Auch die Gemeinde Peteragen/Eggersdorf ist mit Beschluß vom 11.11.2016 der Erklärung beigetreten. In diesem Zusammenhang gab es eine Bestandsaufnahme des Istzustandes in der Gemeinde.

Bestandsaufnahme vor Beitritt

Veranstaltung "Barrierefrei dabei - die Erklärung von Barcelona" von 08.10.2018

 

 

 

Unsere Fraktion in der GVV


 

Nach der Landtagswahl

Wir bedanken uns bei den Wählerinnen und Wählern, die der Partei 'Die Linke' ihr Vertrauen geschenkt haben.

Detaillierte Angaben zu den Wahlergebnissen finden Sie hier:

Zweitstimmen :

https://www.wahlergebnisse.brandenburg.de/wahlen/LT2019/karteAmt.html

Erststimmen:

https://www.wahlergebnisse.brandenburg.de/wahlen/LT2019/karteWahlkreiseErst.html

 

 

 


 

Wie kam Karl Marx nach Eggersdorf?

 

Das Denkmal steht heute noch in der Karl Marx Straße vor dem Landgasthof im Ortsteil Eggersdorf

Zum 200. Geburtstag am 05. Mai 2018 veranstaltete DIE LINKE eine kleine Gedenkfeier.

Eingeweiht wurde dieses Denkmal aus Anlass seines 100. Todestages am 14.März 1983.

Das Relief entwarf der Nationalpreisträger Prof. Thieme.

Gebaut wurde es vom damaligen Ratsmitglied der Gemeinde Eggersdorf Herrn Manfred Rosin und Maurerpolier Otto Günzler.

Das Relief hat Dr. Horst Melchert organisiert.

Die Finanzierung erfolgte über die 5 Pfennig Kulturabgabe der DDR.

 

 


 

Zahlen - nachdenkenswert!

 

- Staatsverschuldung; 29.08.09 = 1.583.905.087.498 € und am

                                        16.04.18 = 1.964.336.000.000 €

(Schuldenabbau? - und das bei bester Konjunktur) & aktuell 23.724 Tsd € Schulden pro Kopf tagesaktuell

Zum Vergleich 14.02.17 = 2.032.221.608.881 Schuldenabbau in Minischritten!

 

 


 

-  Reiche werden immer reicher   Arme immer ärmer                    

Nettoprivatvermögen in Deutschland am 26.10.2011 22:00 Uhr

7.346.768.992.570 €

Das reichste Zehntel besitzt davon 62,00%

4.616.701.371.537 €

Das ärmste Zehntel besitzt

-13.513.242.752 €

aktuell hier

 

 

-  Gekaufte Parteien? Entscheidet die Spendenhöhe die Parteiauffasung? Fragen über Fragen - aber hier Spendenlust der Banken und Versicherer. Aber auch gekaufte Personen wie Herr Althaus? Es sei »erfreulich, wenn Politiker ihre exzellenten Kontakte und Erfahrungen nach ihrer aktiven Zeit der Wirtschaft zur Verfügung stellen«, erklärte der Magna-Chef. Ein interessanter Artikel im ND vom 30. Jan. können Sie lesen - hier

 

5. Sozialhilfe auf neuem Höchststand mehr

 

6.Ob in einem Haus im ehemaligen "Westberlin" auch die Abrißbirne kommt?? lesen Sie hier

Ist der Krieg in Afghanistan auch ein Krieg um Rohstoffe?

ein lesenswerter Bericht